Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Integrierte Stadtentwicklung EFRE 2014-2020

 

Integrierte Stadtentwicklung 2014 bis 2020

Das Sächsische Staatsministerium des Innern fördert in der europäischen Strukturfondsperiode 2014
bis 2020 aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Vorhaben zur Nachhaltigen Stadtentwicklung. Die Förderung umfasst die integrierte Stadtentwicklung und die integrierte Brachflächenentwicklung.
Die Zuwendungen im Rahmen der integrierten Stadtentwicklung sind dazu bestimmt, benachteiligte Städte und Stadtquarteire bei der Entwicklung und Umsetzung baulicher, infrastruktureller, energetischer und bildungsorientierter Strategien und Maßnahmen zur Bekämpfung städtebaulicher, demografischer, wirtschaftlicher, ökologischer, kultureller und sozialer Problemlagen sowie Defiziten bei der Barrierefreiheit im Rahmen eines integrierten Handlungskonzeptes zu unterstützen.

Die Stadt Aue hat auf der Grundlage eines gebietsbezogenen integrierten Handlungskonzeptes (IHK) zum Problemgebiet „Westliche Altstadt bis Bahnhof“ im Rahmen der EFRE Strukturfondsperiode 2014-2020 einen Antrag am 27.08.2015 zur Aufnahme in das Programm Stadtentwicklung gestellt.

Mit dem EFRE 2014-2020 sollen Projekte gefördert werden, die

- der Verringerung des CO2-Ausstoßes (Handlungsfeld Energieeffizienz)
- dem Erhalt und Schutz der Umwelt sowie der Ressourceneffizienz (Handlungsfeld Umwelt) und
- der Sanierung sowie wirtschaftlichen und sozialen Belebung sowie der Reduzierung der Abwanderung (Handlungsfeld Armutsbekämpfung) dienen.

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung

Mit Rahmenbescheid vom 14.12.2015 wurde die Stadt Aue mit dem Fördergebiet „Westliche Altstadt bis Bahnhof“ in das Programm Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014-2020 mit zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von 3.397.079,00 € aufgenommen. Das entspricht einer Bereitstellung von Fördermittel von 2.717.663,00 € (80%) und einem Eigenanteil der Stadt Aue in Höhe von 679.416,00 €.
Für die im IHK vorgesehenen Projekte gilt es nunmehr im Bewilligungszeitraum der Gesamtmaßnahme Einzelprojektanträge zu stellen und deren Umsetzung bis spätestens 2021 zu vollziehen. In Anlehnung an den Rahmenbescheid erfolgt durch die Bewilligungsstellen nach Prüfung der Einzelprojekte, den jeweiligen Einzel-Projektentscheid zu erlassen.

Bewilligungszeitraum

Der Bewilligungszeitraum erstreckt sich vom 14.12.2015 bis 31.12.2021.

 
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke