Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

SONDERAUSSTELLUNG IM STADTMUSEUM AUE MIT KUNST DER MALERIN GERTRUD HOFMANN

Sonderausstellung im Stadtmuseum Aue mit Kunst der Malerin Gertrud Hofmann

In der ersten Sonderausstellung 2018 können die Besucher ausgewählte Werke der Auer Malerin Gertrud Hofmann sehen, die sonst hinter den Kulissen des Museums verborgen sind.
Gezeigt werden neben Zeichnungen und Radierungen auch Aquarelle. Dem ortskundigen Besucher werden einige Ansichten auf den ersten Blick bekannt vorkommen, denn Gertrud Hofmann wählte auf vielen ihrer Motive die Stadt Aue als Grundlage. Entstanden sind ihre Werke in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, eine Zeit, geprägt von Veränderung, Wandel und Entwicklung.
Gertrud Hofmann war jedoch nicht nur Malerin. Als Gattin des Bürgermeisters Arthur Hofmann nahm sie auch in der Stadtöffentlichkeit ihre Rolle ein, betätigte sich im Vorstand des Auer Museumsvereins und hatte den Vorsitz des Albert-Zweig-Vereins Aue, dem Frauenverein des Roten Kreuzes, inne. Bevor Arthur Hofmann das Amt des Bürgermeisters in Aue antrat, übte er diese Tätigkeit in Buchholz aus, seine Frau Gertrud war bereits zu dieser Zeit an seiner Seite. In Aue übernahm er das Amt vom verstorbenen Maximilian Kretschmar (Amtszeit: 14. Februar 1889–1913). Arthur Hofmann begleitete von 1913 bis 1934 das Amt des Bürgermeisters der Stadt Aue.

Zu sehen ist die Sonderausstellung im Stadtmuseum Aue an der Bergfreiheit 1 zu den regulären Öffnungszeiten im Zeitraum vom 17. Februar bis 27. Mai 2018.
Öffnungszeiten Museum
Dienstag – Freitag 10:00 Uhr –18:00 Uhr
Samstag 10:00 – 16:30 Uhr
Sonntag 12:00 – 16:30 Uhr
Montag geschlossen
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke