Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

KUNSTAUSSTELLUNG „IM BANNE DES JAKOBSWEGES“



Eröffnung am 18.04. um 19:30 Uhr im König –Albert-Turm auf dem Spiegelwald in Grünhain-Beierfeld

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 13.05.2018 zu den Öffnungszeiten: Dienstag- Sonntags sowie Feiertags von 10:00 -18:00 Uhr.
Der Jakobsweg verbindet viele Städte im Erzgebirge und führt auch durch Aue. Der 64 km lange Jakobsweg Silberberg ist Teilstück des sächsischen Jakobsweges. Er verläuft von Annaberg-Buchholz-Schlettau-Elterlein-Grünhain-Lößnitz-Aue-Alberoda-Bad Schlema-Schneeberg-Kirchberg bis man auf dem „Jakobsweg Vogtland“ trifft, wo es nur noch 2435km bis nach Santiago de Compostela sind.
Seit Ende .2016 steht ein 6 Meter hohes Kreuz aus Eichenholz und Edelstahlrohren auf der Halde 296 am Jakobsweg Silberberg, der unweit der Halde verläuft. Das Kreuz soll aus der Ferne und vor allem vom Autobahnzubringer aus auf die Bergbaufolgelandschaft der Erzgebirgsregion aufmerksam machen. Da Aue auch Einstiegsort für den Jakobsweg ist, soll demnächst ein Pilgerbüro mit Ausweisausgabe und Stempelstelle in Aue eröffnet werden

Sehenswert im König-Albert Turm bzw. der Spielgelwaldbaude ist auch das 2014 eröffnete Infozetrum mit Multimedialen Information über touristische Angebote und Besonderheiten der Regionen, so unter anderem auch über Aue. Es entstand in Umsetzung eines gemeinsamen Projektes unter dem Titel "Auf den Spuren der Zisterzienser vom Erzgebirge zu den wiederbelebten Weinbergen im Böhmischen Mittelgebirge" mit der Stadt Grünhain Beierfeld und der Großen Kreisstadt Aue als einem der Partner. (jh)
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo - Do:09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 15:00 Uhr
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:30 Uhr
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke